< Zurück zur Übersicht

„Die Raiffeisen-IMPULS-Leasing hat sich seit der Gründung im Jahr 1983 zu einer der führenden Leasinggesellschaften in Österreich mit zahlreichen Tochtergesellschaften im Ausland entwickelt“, freut sich RLB OÖ-Generaldirektor Heinrich Schaller. (Foto: RLB OÖ)

Raiffeisen-Impuls-Leasing feiert 35-jähriges Bestehen mit Zuwachsraten in ganz Österreich

10. Dezember 2018 | 08:52 Autor: RLB OÖ Startseite, Oberösterreich

Linz (A) Mit Wachstumsraten deutlich über dem Österreichschnitt feiert die Raiffeisen-Impuls-Leasing (RIL), ein 100%iges Tochterunternehmen der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich (RLB OÖ), heuer ihr 35-jähriges Bestehen. „Die Raiffeisen-Impuls-Leasing hat sich seit der Gründung im Jahr 1983 zu einer der führenden Leasinggesellschaften in Österreich mit zahlreichen Tochtergesellschaften im Ausland entwickelt. Aktuell verwaltet die RIL-Gruppe knapp 100.000 Verträge mit einer Finanzierungsleistung von mehr als drei Milliarden Euro“, sagt RLB OÖ-Generaldirektor Heinrich Schaller. 

Nummer 1 in Oberösterreich mit 16 Prozent Marktanteil
Aufgrund der guten konjunkturellen Rahmenbedingungen weist die österreichische Leasingbranche heuer quer über alle Sparten zweistellige Zuwachsraten auf. Davon profitiert auch die Raiffeisen-IMPULS-Leasing, die in Oberösterreich mit einem Marktanteil von rund 16 Prozent Nummer eins und damit der wichtigste Leasing-Nahversorger im Bundesland ist. Während das Neugeschäftsvolumen am Gesamtmarkt Österreich im Kfz- und Mobilienleasing (= Produktionsmaschinen und dgl.) um 13 Prozent gewachsen ist, verzeichnet das Leasing-Tochterunternehmen der RLB OÖ ein Plus von 22 Prozent. Auch im benachbarten Ausland ist die RIL erfolgreich vertreten: Seit 1993 mit einer Tochtergesellschaft in Deutschland und seit 1996 in Tschechien. Weitere Tochtergesellschaften bestehen seit 2007 in Polen, der Slowakei, Kroatien und Rumänien.

Trends: Individuelle Projektfinanzierungen
Immer stärker nachgefragt werden bei der Raiffeisen-IMPULS-Leasing individuelle Projektfinanzierungen – beispielsweise im Immobilienbereich oder bei Flusskreuzfahrtschiffen sowie Seilbahnanlagen. Auch für exportorientierte Unternehmen ist die Leasing-Tochter der Raiffeisenlandesbank OÖ ein kompetenter Partner: Als eine von zwei Leasinggesellschaften, die bei der Österreichischen Kontrollbank einen Refinanzierungsrahmen haben, kann die RIL Expansionen mit besonders attraktiven Leasingfinanzierungen begleiten.

Ab 2019: Online-Vertragsabschluss und eigene Fuhrparkmanagement-App
Die drei RIL-Geschäftsführer Manfred Herbsthofer, Thomas Aufreiter und Erich Staudinger sehen Trends und damit Wachstumspotenzial besonders im Bereich der Digitalisierung: „Wir stellen unser Leasing-Angebot im Bereich Privatkunden und Fuhrparkmanagement gerade neu auf.“ So soll künftig ein Online-Vertragsabschluss im Bereich Kfz-Leasing möglich sein. Für Unternehmenskunden wird darüber hinaus das Fuhrparkmanagement noch kundenfreundlicher und transparenter gestaltet. Über die eigene Fuhrparkmanagement-App sind nicht nur Vertragsinformationen auf einen Blick ersichtlich, sondern erfolgen auch Schadensmeldungen, Wartungshinweise und die Ausgabe praktischer Informationen wie CO2-Ausstoß und Tankstellen in der Umgebung.

  • RIL-Geschäftsführer Manfred Herbsthofer, Thomas Aufreiter und Erich Staudinger: „Wir sehen weiteres Wachstumspotenzial besonders im Bereich der Digitalisierung und werden künftig beispielsweise einen Online-Vertragsabschluss anbieten.“ (Foto: RLB OÖ)
    uploads/pics/2_RLB_RIL_GF_Manfred_Herbsthofer_Thomas_Aufreiter_Erich_Staudinger.jpg

Raiffeisenlandesbank Oberösterreich Aktiengesellschaft

Europaplatz 1a, 4020 Linz
Österreich
+43 732 6596-0

Details


< Zurück zur Übersicht