< Zurück zur Übersicht

Bei der feierlichen Überreichung der Auszeichnung in der Wiener Börse. (v.l.n.r) Christoph Boschan, Vorstandsvorsitzender Wiener Börse AG, Christoph Gabriel, Leiter Investor Relations AMAG, Gerald Mayer, Vorstandsvorsitzender AMAG, Andrea Herrmann Finanzvorständin Wiener Börse AG. (Foto: Wiener Börse/APA-Fotoservice/Hörmandinger)

AMAG mit Wiener Börse Preis in der Kategorie "Mid Cap" ausgezeichnet

18. Juni 2021 | 11:26 Autor: AMAG Oberösterreich

Ranshofen (A) Der Erste Platz in der Kategorie "Mid Cap" geht an AMAG. Das Unternehmen erzielt Höchstwerte bei den Kriterien Finanzberichterstattung und Investor Relations sowie Strategie und Unternehmensführung.

Die AMAG belegt beim diesjährigen Wiener Börse Preis den ersten Platz in der Kategorie "Mid Cap". Im kleinen Rahmen wurde die Auszeichnung in der Wiener Börse von Christoph Boschan, Vorstandsvorsitzender Wiener Börse AG, gemeinsam mit Karlheinz Kopf, Generalsekretär der Wirtschaftskammer Österreich, und Stefan Maxian, Vizepräsident der Österreichischen Vereinigung für Finanzanalyse und Asset Management (ÖVFA), feierlich übergeben. AMAG Vorstandsvorsitzender Gerald Mayer und Christoph Gabriel, verantwortlich für Investor Relations, nahmen den Preis entgegen.

Der Wiener Börse Preis zeichnet Spitzenleistungen von börsennotierten österreichischen Unternehmen aus. Die AMAG zählt damit zu den Top-Performern im Mid-Cap-Segment und rangiert unter den Top 10 im ATX Prime.

Für die Jury ausschlaggebend waren die Leistungen der AMAG  im Bereich Finanzberichterstattung und Investor Relations. Besonders positiv beurteilt wurden auch die Bereiche Strategie und Unternehmensführung, in denen die AMAG ebenfalls an der Spitze des Rankings liegt.

"Wir freuen uns über diese besondere Auszeichnung im Mid-Cap-Segment im zehnten Jahr nach unserem Börsengang. Damit wird insbesondere unser Streben nach offener und transparenter Kommunikation sowie die konsequente Umsetzung unserer Strategie mit den Schwerpunkten Innovation und Nachhaltigkeit anerkannt", so AMAG Vorstandsvorsitzender Gerald Mayer.
 
Über den Wiener Börse Preis
Der Wiener Börse Preis wird gemeinsam von Aktienforum, APA-Finance, Cercle Investor Relations Austria (C.I.R.A.), Oesterreichische Kontrollbank (OeKB), Oesterreichische Nationalbank (OeNB), Österreichische Vereinigung für Finanzanalyse und Asset Management (ÖVFA) mit CFA Society Austria, Vereinigung Österreichischer Investmentgesellschaften (VÖIG), VÖNIX-Beirat, Wiener Börse, Wirtschaftskammer Österreich (WKO) und Zertifikate Forum Austria (ZFA) verliehen.

    AMAG Austria Metall AG

    Lamprechtshausenerstrasse 61, 5282 Braunau-Ranshofen
    Österreich
    +43 7722 801-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht