< Zurück zur Übersicht

6G-Forschung: Thomas Lüftner hält Keynote bei Industrie-Fachmesse

17. Juni 2021 | 09:53 Autor: communications matters Startseite, Oberösterreich

Linz (A) Der CTO und Leiter der 6G-Forschung bei Silicon Austria Labs (SAL) in Linz spricht bei der Online-Messe "UAR Innovation Network 360°" über die Schlüsseltechnologie 6G und vergleicht sie – passend zur gerade laufenden Europameisterschaft – mit dem Fußball.

"Industrie 4.0", "Fabrik der Zukunft", "Smart Factory Communication" – die Digitalisierung gepaart mit drahtloser Datenkommunikation verändert die produzierende Wirtschaft grundlegend und ermöglicht völlig neue Geschäftsmodelle für die heimischen Betriebe. Silicon Austria Labs adressiert diesen Trend mit einem 5G Testbed für industrielle Anwendungen und forscht bereits an der 6. Generation der Drahtloskommunikation, kurz: 6G.

"'Nach dem Spiel ist vor dem Spiel', das gilt beim Fußball. 'Nach 5G ist vor 6G', das gilt sinngemäß beim Mobilfunk. Bei Silicon Austria Labs forschen wir bereits jetzt erfolgreich an der nächsten Funkgeneration und spielen dabei in der Champions League", vergleicht Thomas Lüftner die Entwicklung der Spitzentechnologie mit einem Fußballturnier.

Die Latte legt der CTO und Forschungsleiter dabei hoch: "Die 6G-Funkverbindung muss noch 100 Mal schneller werden als 5G. 6G muss aber auch variantenreicher und damit smarter werden, um neue vielfältige Dienste und Services zuverlässig, effizient und sicher für Konsumenten und Industrie gleichermaßen anbieten zu können."

Am 22.06. spricht Lüftner im Rahmen der Online-Messe "UAR Innovation Network 360°" über die Spitzentechnologie 6G und ihre Möglichkeiten.

UAR Innovation Network 360°: Keynote von Thomas Lüfter

  • 22.6.2021, 09:30-10:00 Uhr
  • "Schlüsseltechnologie 6G: Nach dem Spiel ist vor dem Spiel"

Thomas Lüftner promovierte an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU). Er verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der IKT-Branche und war in diversen Führungspositionen weltweit an der Smartphone-Revolution beteiligt. Nach seiner Tätigkeit bei Infineon Linz und München (Deutschland) sowie bei Intel München und Santa Clara (USA) wechselte er 2018 zu Silicon Austria Labs. Als CTO (Chief Technology Officer) und Leiter der Forschungsbereiche "RF Systems" und "Embedded Systems" ist es seine Vision, gemeinsam mit seinem Team SAL als ein führendes europäisches Forschungszentrum für 6G zu etablieren.

    UAR Upper Austrian Research GmbH

    Hafenstraße 47-51, 4020 Linz
    Österreich
    +43 732 9015 5600
    [email protected]uar.at

    Details

    Silicon Austria Labs GmbH

    Inffeld­gasse 25F, 8010 Graz
    Österreich
    +43 316 87332950

    Details


    < Zurück zur Übersicht