< Zurück zur Übersicht

Diskutierten in Linz rund um das Thema "Immobilien als Investment" (v.l.): Johann Penzenstadler (Regionalleiter und Chef der Bankhaus Spängler Filiale in Linz), Daniel Riedl (CEO der BUWOG Group) und Martin Apprich (Geschäftsführer der Spängler Immobilien GmbH).

Immobilien als Investment: Chancen nützen, aber auch Fallstricke beachten

03. Mai 2017 | 10:01 Autor: Bankhaus Spängler Österreich, Salzburg, Oberösterreich

Linz (A) Wo liegen für Anleger die wichtigsten Erfolgskriterien für eine rentable Investition in Immobilien und was sind die aktuellen Trends am österreichischen und internationalen Immobilienmarkt? Antworten auf diese Fragen erhielten kürzlich zahlreiche Gäste des Bankhaus Spängler im Rahmen eines Vortragsabends in Linz. Daniel Riedl, Vorstandsvorsitzender der BUWOG Group, gab einen Überblick über die Aktivitäten des führenden deutsch-österreichischen Komplettanbieters im Wohnimmobilienbereich. Martin Apprich, Geschäftsführer der Spängler Immobilien GmbH, erklärte die spezielle Dynamik bei Investments in Immobilien und Grundstücke.

Hausherr Johann Penzenstadler, Regionalleiter und Chef der Bankhaus Spängler Filiale in Linz, begrüßte zahlreiche Gäste, darunter Rosa Cech (Figurella), Baumeister Franz Hentschläger, Maria Pfeiffer, Erich Schönleitner (DreamTeam), Petra Kreuzmayr, Dionys Lehner (Linz Textil), Wolfgang Lenz (Notar) und Carolin Bernegger-Piesslinger.

“Aufgrund der positiven demographischen Faktoren und der Bündelung der Kapazitäten fokussieren wir uns aktuell auf die drei großen Ballungsräume Wien, Berlin und Hamburg”, erklärte BUWOG-Chef Riedl. Der Manager legte dar, wie man mit einem "spießigen" Geschäftsmodell und einer "spießigen" Finanzierungsstruktur dennoch eine sehr erfolgreiche und attraktive Aktiengesellschaft formen konnte. Die größten Einzelaktionäre sind immerhin bedeutende amerikanische Investmenthäuser. “Für Privatanleger bieten wir die Chance, weiter an der positiven Entwicklung am Immobilienmarkt zu partizipieren.” Das sehen auch die Mehrzahl der Analysten so und sprechen der BUWOG-Aktie ein klares "Buy" aus.

Immobilien als Spekulationsobjekte: Dünnes Eis für Anleger
Martin Apprich betonte in seinem Beitrag, dass es auch im Immobiliensegment von größter Wichtigkeit sei, die wesentlichen Faktoren wie Preis, Rendite und Nachfrage stets abzuwägen um langfristig eine richtige Entscheidung zu treffen. “Die Analyse und die seriöse Auseinandersetzung mit der Thematik ist auch bei diesem Investment ein absolutes Muss. Auch wenn Immobilien und Grundstücke derzeit als alternative Geldanlage in aller Munde sind, unterscheiden sie sich deutlich von Assetklassen wie Aktien, Anleihen oder Rohstoffe”, so der Geschäftsführer von Spängler Immobilien. Eignen sich Immobilien also für Spekulationen? “Hier begeben sich Anleger auf dünnes Eis. Auch bei Immobilien gilt das Zusammenspiel der Faktoren Angebot und Nachfrage sowie die Weisheit: Hohe Renditechancen, hohes Risiko - und umgekehrt”, betonte Apprich.

    Bankhaus Carl Spängler & Co. AG

    Schwarzstraße 1, 5020 Salzburg, Österreich
    +43 662 8686-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht