< Zurück zur Übersicht

v.l.n.r.: Günther Pakanecz (Projektleiter), Manfred Buchberger (Geschäftsführer Greiner Bio-One), Axel Kühner (Vorstandsvorsitzender Greiner Gruppe), Rainer Perneker (Spartenleiter Greiner Bio-One), Hannes Moser (Finanzvorstand Greiner Gruppe), Georg Heftberger (Kaufmännischer Geschäftsführer Greiner Bio-One), Christian Schaumann (Projektleiter), Thomas Leitner (Architekt), Gerhard Schmid (Architekt)

Greiner Bio-One Kremsmünster investiert 9,3 Mio. Euro in Erweiterung des Headquarters

01. Juli 2016 | 12:34 Autor: Greiner Österreich, Oberösterreich

Kremsmünster (A) Mit einer Erweiterung des Headquarters der Greiner Bio-One in Kremsmünster werden Büroflächen fast verdreifacht und damit die Zusammenarbeit sowie Kommunikation in der Organisation verbessert. Der Ausbau zeigt das Wachstumspotential von Greiner Bio-One in der Zukunft. Der Spatenstich erfolgte am 1. Juli 2016, geplantes Bauende ist August 2017.

„Die Erweiterung am Standort Kremsmünster ist notwendig geworden, da wir an die Grenzen der Raumkapazitäten gestoßen sind. In den letzten Jahren haben wir stark in den Ausbau unserer Produktionsstandorte im In- und Ausland investiert. Mit dem Ausbau der Büroflächen ermöglichen wir in den administrativen Bereichen eine bessere Zusammenarbeit“, erklärt Rainer Perneker, Spartenleiter der Greiner Bio-One International GmbH im Rahmen der Spatenstichfeier.

18 Monate Projektlaufzeit
Von der Ausschreibung über die Vergabe bis zum Einzug sind nur 18 Monate Projektlaufzeit eingeplant. Das Gebäude selbst wird im August 2017 nach 15 monatiger Bauzeit bezugsfertig sein. Modernste Büroräumlichkeiten werden Platz für bis zu 185 Personen schaffen. „Vorteil ist, dass es damit ermöglicht wird, Abteilungen, die heute an unterschiedlichen Enden des Standortes oder sogar an anderen Standorten angesiedelt sind, organisatorisch in ein Gebäude zusammenzuführen. Die Arbeitsabläufe werden damit erheblich verbessert“, so Rainer Perneker.

Erfolgreiche Entwicklung
Greiner Bio-One entwickelt sich seit ihrem Bestehen konstant positiv weiter. Greiner Bio-One ist Spezialist für Sicherheitsprodukte aus Kunststoff für die Medizintechnik und die international tätigste Sparte innerhalb der Greiner Gruppe. Über 50 Prozent des Umsatzes wird außerhalb Europas erwirtschaftet. „Die Entwicklung der Sparte ist in allen Bereichen sehr erfreulich. Die Zusammenführung von zentralen Bereichen in ein Bürogebäude wird Abläufe vereinfachen und das Potential der Sparte weiter stärken“, so Axel Kühner, Vorstandsvorsitzender der Greiner Gruppe. Im Geschäftsjahr 2015 erwirtschaftete Greiner Bio-One einen Umsatz von 427 Mio. Euro, mit 1.890 Mitarbeitern an 23 Standorten weltweit.

Professionalisten ermöglichen schnelle Abwicklung
Beim Ausbau der Greiner Bio-One Zentrale setzt das Unternehmen auf bewährte Partner. Die Planung des Gebäudes konnte das Architekturbüro Schmid+Leitner aus Steyr sichern. Schmid+Leitner wurde schon für die Planung des Greiner Headquarters in Kremsmünster beauftragt. Die Strabag AG wurde mit der Generalplanung der Bauarbeiten und die Firma Energie Technik Ing. Mario Malli Planungs GmbH mit der Sonderfachplanung Energie- und Haustechnik beauftragt.

  • Rainer Perneker, Spartenleiter der Greiner Bio-One International
    uploads/pics/Rainer-Perneker_Portraet-2016_Originalgroesse_RGB.jpg
  • Axel Kühner, Vorstandsvorsitzender der Greiner Gruppe
    uploads/pics/Axel_Kuehner__Vorstandsvorsitzender_Greiner_Gruppe_.jpg

Greiner Holding AG

Greinerstraße 70, 4550 Kremsmünster, Österreich
+43 7583 7251 60301

Details


< Zurück zur Übersicht