< Zurück zur Übersicht

Messe WearFair & mehr: klima- und ressourcenschonenden Lifestyle

Messe WearFair & mehr: klima- und ressourcenschonenden Lifestyle

23. August 2016 | 11:56 Autor: APA-OTS Österreich, Oberösterreich

Linz (A) Von 23. bis 25. September zeigen rund 200 AusstellerInnen auf der Messe WearFair & mehr in der Tabakfabrik Linz, was ein nachhaltiger Lifestyle zu bieten hat.

Auf den rund 10.000 m² Ausstellungsfläche finden die BesucherInnen Angebote rund um die Themen Mode, Ernährung, Lifestyle und Mobilität. Das KLIMABÜNDNIS, das neben GLOBAL 2000 und SÜDWIND die WearFair & mehr veranstaltet, achtet bei der Auswahl der AusstellerInnen besonders auf eine klimaschonende Fertigung und den klimafreundlichen Einsatz der Produkte. „Das Besondere an der WearFair & mehr ist das vielfältige Angebot an fairen und ökologischen Produkten“, zeigt sich Ulrike Singer vom KLIMABÜNDNIS begeistert. „Besucherinnen und Besucher der WearFair & mehr können gleichzeitig ihren nächsten Urlaub im Öko-Hotel buchen, Schmuck für den Geburtstag der Freundin kaufen und den Stromanbieter wechseln“, gibt die WearFair & mehr Geschäftsführerin Maria Wimmer Beispiele für die Produktpalette.

Nicht nur klimaschonend sondern auch fair
Laut einer Berechnung des KLIMABÜNDNIS könnten pro Jahr rund fünftausend Tonnen CO2 eingespart werden, wenn alle erwarteten 13.000 BesucherInnen der WearFair & mehr auf Umweltzeichen zertifizierten Ökostrom umsteigen würden. Neben Wind- und Naturstromanbietern, zeigen über 60 AusstellerInnen in den Bereichen Mobilität und Lifestyle, was nachhaltige Produkte zu bieten haben. Für das KLIMABÜNDNIS-Team zählt bei der Auswahl der AusstellerInnen aber nicht nur eine klimafreundliche Produktionsweise, sondern auch das soziale Engagement der Betriebe. Ein Beispiel dafür ist „Ruffboards”. Das Unternehmen fertigt Longboards aus alten Snowboards und beschäftigt Ex-Häftlinge, um sie beim Wiedereinstieg in den Arbeitsmarkt zu unterstützen.

Klima- und ressourcenschonende Inspiration
In Österreich setzen sich 1.012 KLIMABÜNDIS-Betriebe, 957 KLIMABÜNDIS-Gemeinden, 485 KLIMABÜNDIS-Schulen und -Kindergärten für Klimaschutz und den Erhalt des Regenwaldes ein. „Von der WearFair & mehr sollen sich die Besucher und Besucherinnen Inspiration und Ideen für ein klima- und ressourcenschonenderes Leben mit nachhause nehmen“, wünscht sich KLIMABÜNDNIS Regionalstellenleiter Norbert Rainer. Daher kann auf der WearFair & mehr nicht nur gekauft, sondern auch repariert werden. MitarbeiterInnen des Fahrradzentrums B7 helfen den BesucherInnen mitgebrachte desolate Fahrräder wieder fahrtüchtig zu machen. Bei der Nähküche und dem Repair-Cafe Otelo wird kaputten Geräten, Möbeln, und Kleidern wieder neues Leben eingehaucht.

UnterstützerInnen
Dass mit der WearFair & mehr die Stadt Linz wieder zum Zentrum Österreichs für nachhaltigen Lifestyle wird, verdanken die OrganisatorInnen auch den vielen UnterstützerInnen. Die Liste der SponsorInnen, KooperationspartnerInnen, ExpertInnen, AusstellerInnen und ganz besonders der HelferInnen ist lang.
Hauptfördergeber: Land OÖ/Landesrat für Integration, Umwelt, Klima-und KonsumentInnenschutz/Rudi Anschober
Hauptmedienpartner: FM4
Mit freundlicher Unterstützung von: Stadt Linz, Tabakfabrik Linz, FAIRTRADE, AK Oberösterreich, Linz Tourismus, Master Lin, Pernauer Chemiewerke, Post, Grüne Wirtschaft, Sonnentor, OÖ Nachrichten, Linzer Rundschau, Moviemento, Radio Fro, Dorf TV, Life Radio.

OrganisatorInnen: Klimabündnis, Global 2000, Südwind
Das Klimabündnis betreut, berät und begleitet Gemeinden, Bildungseinrichtungen und Betriebe in ihrer lokalen Klimaschutzarbeit. Das Klimabündnis wurde vor mehr als 20 Jahren gegründet und ist mittlerweile das größte kommunale Klimaschutz-Netzwerk Europas. Das gemeinsame Ziel ist es, klimaschädliche Treibhausgas-Emissionen zu reduzieren und den Regenwald zu schützen. Mit seinen Mitgliedern setzt das Klimabündnis wichtige Aktionen für den Erhalt einer lebenswerten Welt. In der eigenen Zeitung wie auch in Veranstaltungen, Projekten und Kampagnen zeigt das Klimabündnis konkrete Möglichkeiten für klimagerechtes Handeln auf.

Global 2000 ist Österreichs führende, unabhängige Umweltschutzorganisation. Als aktiver Teil von Friends of the Earth International (FOEI) arbeitet GLOBAL 2000 seit 1982 zu brisanten gesellschaftlichen Themen und deckt deren mögliche Gefahren für Mensch und Umwelt auf. GLOBAL 2000 kämpft für eine intakte Umwelt, eine zukunftsfähige Gesellschaft und nachhaltiges Wirtschaften. Mittels Lobbying, Aktionen und Informationsarbeit erzeugt GLOBAL 2000 öffentlichen Druck und vermittelt durch Projekte positive Beispiele, damit ökologische Lösungen möglich werden, und richtet sich dabei an Politik, Wirtschaft und Bevölkerung.

Südwind setzt sich als entwicklungspolitische Nichtregierungsorganisation seit über 35 Jahren für eine nachhaltige globale Entwicklung, Menschenrechte und faire Arbeitsbedingungen weltweit ein. Durch schulische und außerschulische Bildungsarbeit, die Herausgabe des Südwind-Magazins und anderer Publikationen thematisiert Südwind in Österreich globale Zusammenhänge und ihre Auswirkungen. Mit öffentlichkeitswirksamen Aktionen, Kampagnen- und Informationsarbeit, engagiert sich Südwind für eine gerechtere Welt.

    WearFair & mehr


    Südtirolerstrasse 28, 4020 Linz, Österreich
    0732 772 652-29

    Details


    < Zurück zur Übersicht