< Zurück zur Übersicht

Die EDISON-Trophäen warten auf die Preisträger/innen 2016.

Ideenwettbewerb EDISON 2016: Oberösterreich sucht die besten Ideen

04. Dezember 2015 | 15:22 Autor: Land Oberösterreich Österreich, Oberösterreich

Linz (A) Die oö. Startups-Betreuungseinrichtung tech2b startet wieder gemeinsam mit den Technologiezentren OÖ und der CREATIVE REGION die Ausschreibung zum Ideenwettbewerb EDISON 2016. Es werden wieder schlaue Köpfe in Oberösterreich eingeladen, ihre Ideen einzureichen und die Expert/innenjury damit zu beeindrucken.

Wirtschafts-Landesrat Dr. Michael Strugl: „Die enge Kooperation von (Kreativ-)Wirtschaft, Wissenschaft und Politik ist in Oberösterreich zu einem echten Erfolgsfaktor geworden. Um Innovationsprozesse in Gang zu bringen, werden immer wieder neue Ideen benötigt. ‚EDISON der Preis‘ ist der Impulsgeber in Oberösterreich, damit noch nicht entdeckte Ideen ins Rampenlicht gestellt werden können.“

EDISON 2016 – die 7. Runde
„EDISON der Preis“ ist ein zweistufiger Ideenwettbewerb für kreativ-, technologie- und innovativ-orientierte Erfinder/innen in Oberösterreich. In seinen Ursprüngen war der EDISON ein Preis der Johannes Kepler Universität Linz, der Kunstuniversität Linz und der Fachhochschulen Oberösterreich. Dieser hat sich zum oberösterreichischen Ideenwettbewerb entwickelt, bei dem alle Geschäftsideen, die sich durch besonderes Innovations- und Umsetzungspotenzial auszeichnen, eingereicht werden können. Auch die siebte Runde des oberösterreichischen Ideenwettbewerbs wird wieder von tech2b in Zusammenarbeit mit business pro austria und mit Unterstützung der CREATIVE REGION organisiert. Wesentliche Unterstützung erhält der EDISON 2016 von öffentlichen Partner/innen und Sponsoren. Als Preissponsoren fungieren die Greiner Group, die die OÖ Unternehmensbeteiligungs GmbH, die voestalpine Stahl und die OÖ Versicherung sowie der VTÖ. Ein weiterer Sponsor der Preisverleihung im Juni 2016 ist die Energie AG, in deren Räumlichkeiten die Preise übergeben werden.

Die Phasen des Wettbewerbs
In der ersten Phase des Wettbewerbs werden Ideen auf ihre Umsetzbarkeit und ihr Potenzial von Expertenjurys bewertet. Auch 2016 schlagen die Jurys aller Kategorien jeweils einen Kandidaten für den Social Entrepreneurship Sonderpreis vor. Dieser Preis wird für besondere gesellschaftliche, soziale oder umweltrelevante Themen verliehen. Die dahinterstehende Idee kann gemeinnützig sein, muss sie aber nicht.

In der zweiten Phase werden die besten Ideen jeder Ideenkategorie gemeinsam mit Expert/innen zu einem stimmigen Geschäftskonzept weiterentwickelt. Die Teilnehmer/innen haben also nicht nur die Chance in der jeweiligen Kategorie die Preisgelder zu gewinnen – sie bekommen vor allem auch kostenlose Workshops zur Weiterentwicklung ihrer Idee angeboten. Außerdem stehen ihnen in weiterer Folge die Coachingprogramme und die Netzwerke von tech2b, business pro austria und der CREATIVE REGION zur Verfügung. Das vorrangige Ziel des EDISON ist, durch die Verbindung von Wissenschaft und Wirtschaft, Innovationen zu ermöglichen, voranzutreiben und zur Verwirklichung zu bringen.

Eckdaten für 2016
Alle Ideen können bis 29. Februar 2016 eingereicht werden.

  • Alle EDISON-Preisträger 2015 mit Wirtschafts-Stadträtin Susanne Wegscheider und Wirtschafts-Landesrat Dr. Michael Strugl. (Fotos: tech2b / Stefan Rumersdorfer)
    uploads/pics/C98632_EDISON2015_AlleGewinnerMitWegscheiderStrugl.jpg

Amt der Oberösterreichischen Landesregierung

Landhausplatz 1, 4021 Linz, Österreich
+43 732 7720-0

Details


< Zurück zur Übersicht