< Zurück zur Übersicht

v.l.: ÖR Ing. Franz Reisecker, Präsident Landwirtschaftskammer OÖ, OStR DI Michaela Hartl, Direktorin der HBLA Elmberg, HR DI Ernestine Linzner, ehemalige Direktorin der HBLA Elmberg und Landesrat Max Hiegelsberger. (© Land OÖ/Gruber)

HBLA Elmberg als zukunftsrelevante Bildungsdrehscheibe des ländlichen Raumes

16. September 2016 | 10:52 Autor: Land Oberösterreich Österreich, Oberösterreich

Linz (A) Landesrat Max Hiegelsberger gratuliert der HBLA Elmberg zum 60-jährigen Jubiläum: "Elmberg ist eine bedeutsame Bildungseinrichtung für eine zukunftsorientierte Landwirtschaft und Lebensmittelproduktion. Sie stellt das Lebensmittel praxisnah in den Fokus der Ausbildung. Gerade Oberösterreich bietet sich aufgrund seiner Strukturen in der Agrar- und Lebensmittelindustrie für die in Elmberg gelebte, enge Kooperation zwischen Ausbildung und Wirtschaft an. Wir brauchen Absolventinnen und Absolventen die innovative Impulse entlang der gesamten Wertschöpfungskette setzen. Die HBLA Elmberg leistet somit einen entscheidenden Beitrag für eine zukunftsfähige und nachhaltige Lebensmittelproduktion in unserer Heimat.“

Die HBLA Elmberg wurde 1956 als Höhere Bundeslehranstalt für landwirtschaftliche Frauenberufe gegründet und ist seit 1961 am Standort Elmberg, Linz angesiedelt. Die aktuelle Schulbezeichnung lautet: Höhere Bundeslehranstalt für Landwirtschaft und Ernährung, mit den Bildungsschwerpunkten Lebensmitteltechnologie und Unternehmensführung. Seit 2009 ermöglicht ein dreijähriger Aufbaulehrgang den Absolventinnen und Absolventen landwirtschaftlicher Fachschulen die HBLA Elmberg mit Matura abzuschließen. Schüleranzahl 2016/2017: 380.

    Amt der Oberösterreichischen Landesregierung

    Landhausplatz 1, 4021 Linz, Österreich
    +43 732 7720-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht