< Zurück zur Übersicht

Great Place to Work vergibt Regional Awards 2017 in Salzburg und Oberösterreich

Great Place to Work vergibt Regional Awards 2017 in Salzburg und Oberösterreich

30. Juni 2017 | 13:34 Autor: Great Place to Work Österreich, Oberösterreich, Salzburg

Salzburg (A) Auch heuer zeichnete Great Place to Work® wieder großartige Arbeitgeber mit den „Regional Awards“ aus. Gekürt wurden jene Unternehmen aus Oberösterreich und Salzburg, die durch ihre hervorragende Arbeitsplatzkultur und ihr mitarbeiterorientiertes Engagement von ihren Mitarbeitenden als Beste Arbeitgeber bewertet wurden.

Auch heuer waren es unvergessliche Momente als neun Unternehmen aus Oberösterreich und Salzburg von Great Place to Work® mit einem Regional Award ausgezeichnet wurden. In Salzburg trafen sich die Besten Arbeitgeber, um den besonderen Preis für Ihren achtsamen Umgang mit den Mitarbeitenden zu bekommen. Das Thema „Achtsamkeit“ stand auch im Mittelpunkt des Nachmittags.

Achtsamkeit als Qualität der Unternehmenskultur
Der Filmemacher und Journalist P.A. Straubinger hat dem Publikum auf besonders spannende Art und Weise die Bedeutung der Achtsamkeit in Bezug auf die Unternehmenskultur nahegebracht. „Es gibt die innere und äußere Achtsamkeit“, so P.A. Straubinger. „Beide müssen miteinander im Einklang sein. Achtsamkeit bedeutet Großzügigkeit im Geben und Nehmen. Achtsamkeit auf das Hier und Jetzt. Wohlwollend, nicht wertend, einfach offen.“, setzte er fort. Seit 20 Jahren beschäftigt sich der Ö3-Moderator mit dem Thema, als Vorbild nimmt er die Hollywood-Legende Clint Eastwood. Der Schauspieler sieht genau wie er „die innere Fülle als Quelle der Großzügigkeit im Geben und Nehmen“. Dabei legt er großen Wert auf das Achtsamkeitstraining, um die eigenen Gedanken unter Kontrolle zu bringen. „Gedanken sind wie Wellen – du kannst sie nicht stoppen, aber du kannst lernen zu surfen“.

Zufriedenheit erhöht Kreativität
An dem außergewöhnlichen Tag haben auch die ausgezeichneten Unternehmen Ihr Verständnis für Achtsamkeit in Bezug auf Ihre eigene Unternehmenskultur zum Ausdruck gebracht. Für Sonja Scherzer von der OÖ Wohnbau Gesellschaft für den Wohnungsbau gemeinnützige GmbH bedeutet es „Gelebte Unternehmenskultur, spürbare Wertschätzung der Mitarbeiter, hohe Identifikation mit dem Unternehmen. Achtsamkeit erzeugt Zufriedenheit, Zufriedenheit erhöht die Kreativität, die Produktivität, die Motivation und letztendlich entsteht so ein positives Betriebsklima.“

Für Mag. Anna Birgmann, Lidl Österreich, heißt es wiederum „Um in immer schnelleren Zeiten erfolgreich zu bleiben, müssen wir achtsam sein. Achtsam sein im Umgang mit Kollegen. Aber auch achtsam sein, nicht aus den Augen zu verlieren, wer wir sind und woher wir kommen.“ Für Julia Ganglbauer, Geschäftsführerin Biogena Stores, „beginnt Achtsamkeit mit Klarheit. Solange ich nicht weiß, welche Aufgaben ich habe, kann ich nicht arbeiten.“

Unterschiedliche Sichtweisen, eins haben die Unternehmen jedoch gemeinsam: Sie beziehen Ihre Mitarbeitenden in die Gestaltung Ihrer Unternehmenskultur mit ein. Dafür werden Sie auch von Great Place to Work® ausgezeichnet. Für Ihr Engagement, Ihre Bereitschaft, auf die Wünsche der Mitarbeiter einzugehen und mit Ihnen das Unternehmen nach vorne zu bringen. Denn nur mit zufriedenen Mitarbeitern kann ein Unternehmen erfolgreich in die Zukunft blicken.

Das Image ist extrem gestiegen
Diejenigen Unternehmen, die mit dem diesjährigen Award ausgezeichnet wurden, haben es bereits erkannt. Sie bekamen den Preis, der für Sie einen besonderen Stellenwert hat. „Seitdem wir ein „Great Place to Work®“ sind, sind die Bekanntheit und das Image unseres Unternehmens in der Region extrem gestiegen. Viele Einheimische besuchten uns im Hotel, Schulen machten Führungen in unserem Haus und wir haben auch einige Initiativbewerbungen bekommen“, so Geschäftsführerin des Hotel Alpendorf, Sylvia Unterkofler.
Das freut die Geschäftsführerin von Great Place to Work®, Mag. Doris Palz besonders stark: „Unser Ziel ist es, Unternehmen aller Branchen und Größen bei der Entwicklung einer besonders vertrauensvollen und förderlichen Arbeitsplatzkultur zu unterstützen. Zugleich soll den Besten besondere Anerkennung und Auszeichnung zukommen."

Die Basis der Auszeichnung ist Feedback der Mitarbeitenden
Wie qualifizieren sich die Unternehmen für die Auszeichnung? Neben der Bewertung der durchgeführten Personalmaßnahmen ist zu zwei Drittel die Befragung der Mitarbeitenden entscheidend. „Das bedeutet, dass es vor allem die Mitarbeitenden sind, die darüber bestimmen, ob ein Unternehmen ein ausgezeichneter Bester Arbeitgeber‘ wird oder nicht“, so die Great Place to Work® Geschäftsführerin Mag. Doris Palz.

Great Place to Work® gratuliert den „Besten Arbeitgebern in Oberösterreich und Salzburg:

Oberösterreich
AV Stumpfl GmbH
OÖ Wohnbau Gesellschaft für den Wohnungsbau gemeinnützige GmbH
runtastic GmbH Unit-IT Dienstleistungs GmbH & Co KG

Salzburg
Biogena
Hotel Alpendorf GmbH & CO KG
Lidl Österreich
Milupa GmbH
pixelart GmbH
Teekanne GmbH

Außergewöhnlicher Rahmen der Veranstaltung
Dem Veranstaltungsmotto entsprach auch die exklusive Location bei Biogena in Salzburg. Dort konnten die Gäste nicht nur einen inspirierenden Nachmittag verbringen, sich auch mit den Gleichgesinnten über die Bedeutung der Achtsamkeit in ihrem Reihen unterhalten, sondern auch hinter die Kulissen des besonders nachhaltigen Unternehmens zu blicken.

Der Mensch an erster Stelle
Great Place to Work® freut es sehr, dass die Auszeichnung „Regional Awards“ und vor allem die Einbindung der Mitarbeiter in die Gestaltung einer guten Unternehmenskultur in der österreichischen Unternehmenslandschaft immer mehr an Bedeutung gewinnt. Die Zahlen belegen, dass immer mehr Unternehmen die richtige Entscheidung treffen und den Weg zu einer besseren Arbeitsplatzkultur und -qualität mit Great Place to Work® gehen. „Great Place to Work® ist für uns seit Jahren ein bedeutsames Instrument zur Weiterentwicklung unserer Werte- und Kulturklammer. Passend zu unserer CSR-orientierten Unternehmensführung ist die Auszeichnung mit einem Auftrag verbunden – konsequent und klar unsere modernen Arbeitswelten zu forcieren, um unsere Zukunft achtsam zu gestalten.“, so Julia Ganglbauer, CEO von Biogena.

Anmeldung zum Folgewettbewerb ab sofort möglich
Zur Teilnahme an der neuen Runde der nationalen Befragung "Österreichs Beste Arbeitgeber" können sich Unternehmen, Non-Profit-Organisationen und öffentliche Arbeitgeber aller Art ab sofort anmelden. Die Gewinner qualifizieren sich für den Regional Award 2018.

    Great Place to Work® Österreich

    Nibelungengasse 1-3/Top 50, 1010 Wien, Österreich
    +43 1 798 59 28-0
    [email protected]greatplacetowork.at
    www.greatplacetowork.at

    Details


    < Zurück zur Übersicht